*onlinejournal kultur & geschlecht* #16

Die Ausgabe #16 des onlinejournal kultur & geschlecht ist erschienen.

Die zweite Ausgabe in der neuen Blog-Gestalt umfasst Beiträge aus Amerikanistik, feministischer Filmwissenschaft und den Gender Studies. In Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Medien – Fernsehen, Film und Klanginstallation – werden unter anderem hegemoniale Männlichkeit im Quality TV und transgressive Weiblichkeit im Gerichtsfilm in den Blick genommen. Diverse Textformate, wissenschaftliche Artikel, Reisebericht und Künstler-Interview, spannen den Bogen von LGBT-Kämpfen in Tel Aviv bis zu queerer Erinnerungskultur in Berlin Schöneberg.

Inhalt:

Men at War: Die Konstruktion von Männlichkeit in der US-amerikanischen Fernsehserie Homeland

Hans Niehues

Gespräche über Race, Class, Gender in Israel/Palästina

Maximilian Busch

„She will be hanged after three clear Sundays“. Der Rechtsdiskurs als Träger des Unrechts am Beispiel von The Paradine Case

Anke Zechner

Parla Memento Hedera – Das Efeu-Parlament der Erinnerung

Simon Dickel

 

Das onlinejournal kultur & geschlecht ist ein transdisziplinäres Forum für Nachwuchswissenschaftler_innen der Ruhr-Universität Bochum, die zu Geschlechterfragen und ihren Kontexten forschen. Es wir am Lehrstuhl für Medienöffentlichkeit und Medienakteure mit besonderer Berücksichtigung von Gender des Instituts für Medienwissenschaft von Astrid Deuber-Mankowsky und Anja Michaelsen herausgegeben, gefördert von der Fakultät für Philologie und dem Rektorat der RUB.

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*